• Kläranlage Jessen

  • Kläranlage Jessen

  • Kläranlage Elster

  • Kläranlage Elster

  • Kläranlage Holzdorf/Mönchenhöfe

  • Kläranlage Holzdorf/Mönchenhöfe

  • Kläranlage Klöden

Die Kläranlagen

Jährlich gelangen insgesamt ca. 1.419.000 m³ Abwasser in die Kläranlagen des WAZV.

Der überwiegende Teil wird über das zentrale Abwassernetz angeliefert. Abwasser aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Sammelgruben wird durch zwei Fäkalfahrzeuge entsorgt und zu den Kläranlagen gebracht.


Jessen

Die Kläranlage Jessen, deren Erweiterung im April 2019 abgeschlossen worden ist, ist die größte der fünf Kläranlagen im Verbandsgebiet mit einer Ausbaugröße von 59.700 Einwohnerwerten (EW). Auf dem Areal befinden sich ein Sand- und Fettfang, zwei Bio-P-Becken, drei Überschussschlammsilos, drei Belebungsbecken und drei Nachklärbecken. Zudem ist in einem Sozialgebäude auch ein Untersuchungsraum vorhanden. Jährlich werden hier 1.222.000 m³ Abwasser gereinigt.

Mönchenhöfe

Die zweitgrößte Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 4.000 EW und einer jährlichen Abwassermenge von 58.000 m³ befindet sich in Mönchenhöfe.

Elster und Klöden

Die Kläranlagen Elster und Klöden haben eine Ausbaugröße von ca. 2.500 EW. Hier werden jährlich 88.000 bzw. 45.000 m³ gereinigt.

Rahnsdorf

In Rahnsdorf befindet sich mit ca. 220 EW und 6.000 m³ Abwasser die kleinste Kläranlage.

 

Wissenswertes

Der Einwohnerwert (EW) ist der in der Wasserwirtschaft gebräuchliche Vergleichswert für die in Abwässern enthaltenen Schmutzfrachten. Damit ist die Anzahl der Einwohner gemeint, die im Einzugsgebiet einer Kläranlage leben sowie sonstige Schmutzfracht aus z.B. Gewerbe und Industrie. Mit Hilfe des Einwohnerwertes lässt sich die Belastung einer Kläranlage abschätzen.