Herzlich willkommen

beim Wasser- und Abwasserzweckverband
"Elbe-Elster-Jessen"

Hier finden Sie viele Informationen rund um das Trink- und Abwasser sowie zur Entsorgung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Sammelgruben.

Unter der Überschrift Kundenservice haben wir für Sie alle Formulare und Dokumente hinterlegt. Sie können sie sich herunter laden oder direkt online ausfüllen. Darüber hinaus können Sie hier Ihre Zählerstände online melden.

Der WAZV Elbe-Elster-Jessen ist ein den Bürgern zugewandter, kommunaler Dienstleister. Gerne stehen wir Ihnen auch zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Meldungen

  • Der Wasser- und Abwasserzweckverband „Elbe-Elster-Jessen“ informiert:

    Zur Absicherung der Fäkalienentsorgung im Hinblick auf das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel bitten wir alle Grundstückseigentümer bzw. Betreiber von abflusslosen Sammelgruben, diese rechtzeitig zu überprüfen und bei Bedarf die Entleerung für die Zeit vom

    18.12.2017 - 22.12.2017 bis spätestens 04.12.2017 und vom
    27.12.2017 – 29.12.2017 und 02.01.2018 - 05.01.2018 bis spätestens 11.12.2017 anzumelden.

    Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre weisen wir darauf hin, dass aus Kapazitätsgründen ein Grubeninhalt von mindestens 80 % erreicht sein muss, bevor die Fäkalienentsorgung durchgeführt wird. Weiterhin wird die Entsorgung nur nach einem vorab festgelegten Anmeldeentsorgungsplan erfolgen.

    Gemäß der Abwasserbeseitigungssatzung des Wasser- und Abwasserzweckverbandes „Elbe-Elster-Jessen“ erfolgt die Sonderentleerung nach § 15 Abs. 2 a. Bitte beachten Sie, dass bei einer verspäteten Anmeldung der Entsorgung zusätzliche Kosten für eine dadurch entstehende Sonderentleerung berechnet werden müssen.

    Im Havariefall während des oben genannten Zeitraumes ist der Bereitschaftsdienst unter der folgenden Telefonnummer zu erreichen:

    0171 / 7133301

    ln der Zeit vom 18.12.2017 - 22.12.2017, 27.12.2017 – 29.12.2017 und 02.01.2018 - 05.01.2018 erreichen Sie uns innerhalb unserer Sprechzeiten unter der Telefonnummer 03537 2648-23.

    gez. Dipl. Wirtschaftsjur. (FH) Anja Götze
    Geschäftsführerin (stv. + amt.)

  • Stellenausschreibung

    Der Wasser- und Abwasserzweckverband „Elbe-Elster-Jessen“ erfüllt gemeindliche und hoheitliche Aufgaben zur Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserbeseitigung. Er ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts mit einem Betrieb gewerblicher Art. Der Geschäftsbereich Trinkwasser-versorgung unterliegt damit der Körperschaftssteuer, der Gewerbesteuer und der Umsatzsteuer. Mit dem Geschäftsbereich Abwasserentsorgung übt der Verband eine hoheitliche und steuerbefreite Tätigkeit aus. Die wirtschaftliche Entwicklung des Verbandes ist sehr erfolgreich. Wir betreuen ca. 30.000 Einwohner, zahlreiche Kleingewerbetreibende, mittelständische Betriebe und als Großab-nehmer ein Werk der Bayerischen Milchindustrie.

    Gemäß § 12 GKG LSA schreibt der WAZV die Stelle des/r Verbandsgeschäftsführers/in als Wahlfunktion für die Dauer von 7 Jahren ab dem 01.04.2018 öffentlich aus.

    Verbandsgeschäftsführer (m/w)
    Aufgabengebiet
    Sie vertreten den WAZV und führen die Geschäfte nach Maßgabe der Gesetze, der Verbandssatzung und der Beschlüsse der Verbandsversammlung. Sie tragen die Verantwortung für die wirtschaftlichen, finanziellen, personellen, organisatorischen und technischen Belange des Zweckverbandes.

    Zu den Aufgaben gehören unter anderem:
    • Vertretung des Verbandes nach außen
    • zukunftsorientierte nachhaltige Entwicklung des Verbandes
    • eigenverantwortliche kaufmännische, technische und verwaltungsrechtliche Leitung des Verbandes
    • Führung der Geschäfte der laufenden Verwaltung
    • Vorbereitung und Umsetzung von Beschlüssen der Verbandsversammlung
    • Entscheidung über die durch die Verbandssatzung oder Beschluss der Verbandsversammlung zugewiesenen Angelegenheiten
    • Personalverantwortung für die Bediensteten des Verbandes
    Anforderungsprofil / Qualifikation
    Der/die Bewerber/in muss über folgende persönliche und fachliche Voraussetzungen verfügen:
    • die Befähigung zum gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienst oder über einen den Anforderungen des Zweckverbandes entsprechenden Hochschulabschluss,
    • muss mindestens eine vergleichbare Tätigkeit in leitender Position innerhalb der letzten 3 Jahre ausgeübt haben,
    • umfangreiche und nachgewiesene Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Baurechtes (VOB, VOL, HOAI),
    • umfangreiche und nachgewiesene Kenntnisse auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft.

    Die entsprechenden Nachweise sind bereits mit der Bewerbung vorzulegen.

    Darüber hinaus sollte der/die Bewerber/in umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet des Kommunalrechtes haben, über Führungskompetenz und Kooperationsfähigkeit verfügen und bereit sein, sich auch in juristische Zusammenhänge einzuarbeiten. Ein hohes Maß an Durchsetzungsfähigkeit im Hinblick auf die operativ tätigen Vertragspartner ist ebenso erforderlich, wie der sichere Umgang mit dem MS-Office Paket. Der Führerschein der Klasse B, CE ist unbedingt erforderlich. Aufgrund der Notwendigkeit der ständigen Verfügbarkeit, z. B. bei Havarien und Störungen, wird erwartet, dass der/die Verbandsgeschäftsführer/in den Wohnsitz innerhalb des Verbandsgebietes nimmt. Die Übernahme von Bereitschaftsdiensten ist ebenfalls bereits in der Bewerbung zu dokumentieren.

    Wir bieten:
    • Die Vergütung entspricht dem Aufgabengebiet und wird in Anlehnung an den TVöD erfolgen.
    • Arbeit in einem innovativen Wasser- und Abwasserzweckverband mit einem interessanten und verantwortungsvollen Aufgabengebiet
    • Gutes Betriebsklima mit flachen Hierarchien

    Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 15.12.2017 an den Wasser- und Abwasserzweckverband „Elbe-Elster-Jessen“, z.Hd. Frau Götze – persönlich, Stichwort „GF“, OT Grabo, Jessener Straße 14, 06917 Jessen.

  • Wartungen von Kleinkläranlagen

    Betreiber müssen Nachweis erbringen / sonst droht Ordnungsgeld
    Dem WAZV „Elbe-Elster-Jessen“ liegen bedauerlicherweise noch nicht von allen Kleinkläranlagenbetreibern die erforderlichen Wartungsnachweise (Wartungsprotokolle und Laborberichte) für das Berichtsjahr 2016 vor. Daher werden alle Betreiber nochmals daran erinnert, dem Verband die Wartungsnachweise gemäß §3 Abs.1 Nummer 2 der Kleinkläranlagenüberwachungsverordnung für das Land Sachsen-Anhalt (KKAÜVO LSA) vom 19.10.2012 stets innerhalb eines Monats nach der Wartung zu übermitteln. Anderenfalls ist der WAZV gemäß § 2 Abs. 5 KKAÜVO LSA verpflichtet, die Kleinkläranlagen mit fehlenden Wartungsnachweisen der zuständigen Wasserbehörde zu melden.
    Bitte beachten Sie auch, dass die erforderlichen Wartungsnachweise für die Jahre 2016 und 2017 dem WAZV rechtzeitig bis zum Jahresende 2017 vorzulegen sind. Wer dies versäumt, muss gemäß § 6 KKAÜVO LSA mit einem Ordnungsgeld rechnen.
  • Information zu geplanten Kanalnetzspülungen

    Der Wasser- und Abwasserzweckverband „Elbe-Elster-Jessen“ informiert darüber, dass es an folgenden Tagen zu Kanalnetzspülungen in Listerfehrda und Bülzig, den Ortsteilen der Stadt Zahna-Elster kommt:

    • KW 35: 28.08. – 01.09.2017 = Listerfehrda (gesamte Ortslage)
    • KW 37: 11.09. – 15.09.2017 = Bülzig
      • Am Tonteich
      • Untere Linden
      • Am Holländer
      • Platz der Jugend
    • KW 38: 18.09. – 22.09.2017 = Bülzig
      • Schloßstraße
      • Heideweg
      • Zörnigaller Straße
      • Graf-Zeppelin-Straße
    • KW 39: 25.09. – 29.09.2017 = Bülzig
      • Am Birkenwäldchen
      • Tannenweg
      • Obere Linden
    • KW 41: 09.10. – 13.10.2017 = Bülzig
      • Gartenstraße
      • Berggasse
      • Zahnaer Landstraße von Gartenstr. bis Obere Linden
    • KW 42: 16.10. – 20.10.2017 = Bülzig
      • Zahnaer Landstraße von Obere Linden bis Gewerbepark
      • Am Gewerbepark
    • Die Arbeiten werden jeweils zwischen 07:00 und 18:00 Uhr durchgeführt. Wir weisen darauf hin, dass es eventuell kurzfristig zu zeitlichen Verschiebungen durch havariebedingte Einsätze kommen kann. Der Verkehr wird an der Wanderbaustelle vorbeigeleitet.
      Bei nicht fachgerechter Installation der Abwasserleitungen bzw. Hausanschlussleitungen (z.B. fehlende oder nicht ausreichend dimensionierte Entlüftung) kann es zu einem Druckausgleich über das WC oder andere sanitäre Anlagen kommen.
      Für Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit dieser Maßnahme bitten wir um Verständnis.
      Aufgrund von betrieblichen Erfordernissen könnten auch zusätzlich zu den genannten Bereichen weitere Kanalabschnitte gereinigt werden. Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter: 03537- 2648-0

      gez. Kneist
      Geschäftsführer

WAZV Verbandsgebäude

Das Verbandsgebäude in der Jessener Str. 14

Wir arbeiten kostendeckend

24-h-Notfall-Telefon

Bei Störungen und Havarien:

0171 7133301

Wasser-Zeitung